Waldpädagogik

Waldpädagoge

Das Fach 'Wald' ist ein fixer Bestanteil der ersten und zweiten Klassen in der NMS Dirmhirngasse.
Diese Klassen gehen regelmäßig mit WaldpädagogInnen und KlassenlehrerInnen in naheliegende Wälder, um ein pädagogisch wertvolles und naturnahes Programm erfahren zu können. Das Fach 'Wald' findet bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit statt.

In den dritten und vierten Klassen gibt es zwei ausgedehnte Waldausgänge pro Semester, parallel dazu werden in den dritten Klassen "Biologische Übungen" angeboten, bei denen die Kinder ihr wissenschaftliches Interesse durch anschauliche Laborexperimente oder spannende Lehrausgänge und Workshops noch zusätzlich erweitern können. Dabei können die SchülerInnen ihr erlerntes Wissen auch im wissenschaftlichen und arbeitsorientierten Bereich anwenden und umsetzen.



Grundkonzept:

Beim 'Schwerpunkt Waldpädagogik' wird den Kindern ermöglicht, die Natur im Wandel der Jahreszeiten zu erleben und die darin lebenden Tiere und Pflanzen kennenzulernen. Durch dieses entstehende Wissen über das Ökosystem soll auch ein wertschätzender und verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt entstehen.

Andererseits können die Kinder mittels spezieller Aufgabenstellungen als auch im freien Tun Lebenskompetenz, Selbstständigkeit und neue Fertigkeiten entwickeln.

Weiter dienen das gemeinsame Sein im Wald und die Gruppenerlebnisse in der Natur auch der Stärkung der Klassengemeinschaft. Und natürlich fördert Bewegung und Aktivität an der frischen Waldluft auch die Gesundheit.